A+ A A-

Revanche misslungen: SCM scheitert erneut beim BHC

So wie früher im Dress des SCM vernagelte "Björgi" auch am Samstag sein Tor. So wie früher im Dress des SCM vernagelte "Björgi" auch am Samstag sein Tor. Thomas Nawrath

Obwohl die Grün-Roten am Samstag ersatzgeschwächt ins Bergische Land aufgebrochen waren, galten sie spätestens nach dem überzeugenden Sieg gegen Tabellenführer THW Kiel als Favorit im Match gegen Wiederaufsteiger BHC. Jedoch hatte die überraschend positive Bilanz der Bergischen Löwen (z.B. Unentschieden in Minden und Göppingen, Siege gegen Hamburg, Wetzlar und Gummersbach) auch Spieler und Trainer des SCM aufhorchen lassen. Und so war das Statement des frühere SCM- und jetzigen BHC-Keepers Björgvin Gustavsson vor dem Spiel in der Wuppertaler Uni-Halle durchaus als Kampfansage zu verstehen: „Es geht nicht um Gustavsson gegen Magdeburg, sondern nur um zwei Punkte für den BHC.“ Letztlich fiel der Sieg der Hausherren mit 31:27 (Halbzeit 12:13) deutlich aus – und war (leider) verdient.

Zunächst taten sich beide Teams schwer, in die Partie zu finden. Dennoch waren es zumeist unsere Magdeburger Jungs, die in den ersten 20 Minuten vorlegen konnten, ehe der SCM einen ersten Hänger hatte und der BHC von 6:7 auf 9:7 davonzog. Doch zwischen der 21. und 27. Minute gelang den Grün-Roten ein beeindruckender 5:0-Lauf zum 9:12. Auszeit Bergischer HC. Parade Gerrie Eijlers. Chance Bert Hartfiel – vergeben! Kurz darauf trafen die Hausherren wieder, doch stellte Michael Haaß mit seinem dritten Tor im Spiel den 3-Tore-Vorsprung für den SC Magdeburg erneut her. Nach Einschätzung von SCM-Coach Frank Carstens hätte die Führung der Grün-Roten in dieser Phase noch deutlicher ausfallen müssen. Doch „wir konnten nicht das umsetzen, was wir uns vorgenommen haben, bekommen in der ersten Halbzeit acht Tore im Tempogegenstoß und lassen zu viel liegen“, so Carstens. Auch deshalb konnten die Gastgeber in der Schlussminute noch auf 12:13 verkürzen.

Nicht nur die mitgereisten Magdeburger Fans erwarteten vom SCM zu Beginn der zweiten Halbzeit eine deutliche Antwort. Doch stattdessen ging es wieder hin und her. Immer häufiger konnte sich zudem Björvin Gustavsson im BHC-Tor auszeichnen und zog seinen früheren Mannschaftskameraden ein ums andere Mal den Nerv (6 Paraden in HZ 1 und 12 Paraden in HZ 2). Hingegen konnte der SCM nicht mehr an die gute Abwehr- und Torhüterleistung der ersten Hälfte (7 Paraden von Gerrie Eijlers, darunter zwei 7-Meter des BHC vereitelt) anknüpfen und ermöglichte den Gastgebern nun etliche einfache Tore. Zugleich konnte Routinier Viktor Szilagyi den Angriff der Bergischen Löwen immer besser organisieren und dem Spiel mit insgesamt 9 eigenen Toren seinen Stempel aufdrücken.

Zu allem Überfluss verletzte sich in der 36. Spielminute bei einer Rangelei vor dem BHC-Tor SCM-Kreisspieler Bartosz Jurecki schwer – und konnte fortan nur noch mit schmerzverzerrtem Gesicht von der Bank aus zusehen, wie die Hausherren das Heft des Handelns übernahmen (Ergänzung: Bartek fällt nach einer Knie-OP bis zum Jahresende aus). Großen Anteil daran hatte Torhüter Gustavsson, der sogleich den 7-Meter-Wurf von Robert Weber wegfing – und so die Stimmung in der Halle erst richtig anheizte. In der Folge scheiterte der SCM-Angriff immer wieder am glänzend aufgelegten Keeper, während der BHC-Angriff immer besser traf und die hausherren weiter davon zogen (19:16 nach 40 Min., 23:19 nach 48 Min., 24:20 nach 49 Min.).

Auch die Einwechslung von Dario Quenstedt für die letzten 12 Minuten vermochte dem Spiel der Grün-Roten nicht ausreichend Stabilität in der Abwehr zu verleihen, um das Match noch einmal zu drehen. Zwar konnte der SCM durch Tore von Bennet Wiegert, Stefan Kneer und Jure Natek noch einmal in Schlagdistanz kommen (24:22). In der 51. Minute hatte Jure sogar die Chance zum Anschlusstreffer, scheitert aber. Stattdessen bekam der BHC die zweite Luft und baute seinen Vorsprung auf 6 Toren (30:24) aus. Damit war spätestens drei Minuten vor Abpfiff das Spiel entschieden. Dennoch steckten die Grün-Roten nicht auf und konnten mit drei Toren in der Schlussphase noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben. Dazu der Kommentar von SCM-Coach Frank Carstens: „In der zweiten Halbzeit hat uns unsere gute Abwehrleistung verlassen und die Steigerung des BHC macht es dann zu einem verdienten Sieg. Trotzdem bin ich auf Grund der vielen Ausfälle mit der Leistung nicht unzufrieden.“

Wie vor zwei Jahren mussten unsere Magdeburger Jungs mit geknickten Köpfen nach Hause reisen, während das Handballmärchen im Bergischen Land weiter geht. Zu Recht steht der beherzt aufspielende BHC nun mit 13:7 Punkten auf Platz 6 – unmittelbar vor den Mannen des SC Magdeburg.

Beste Torschützen der Partie:

- beim BHC: Viktor Szilagyi mit 9 Toren, Richard Wöss (8), Alexander Oelze (7)

- beim SCM: Jure Natek mit 6 Toren, Robert Weber (5), Stefan Kneer und Michael Haaß (je 4)

 

Ganz herzlichen Dank an Andrea für die Fotos vom Spiel! 

 

Thomas Nawrath

  • guincho

    Kommentar-Link Freitag, 20. Oktober 2017 01:10

    Geralmente eu não ler post em blogs, mas eu desejam
    diz que este write-up muito compelido me para verificar e fazer -!
    Sua escrita sabor tem sido espantado me.
    Obrigado, bastante bom post.

  • Super Discount Auto Glass

    Kommentar-Link Dienstag, 01. August 2017 22:26

    Sweet blog! I found it while surfing around on Yahoo News.
    Do you have any suggestions on how to get listed in Yahoo News?
    I've been trying for a while but I never seem to get there!
    Thank you

  • Derick

    Kommentar-Link Montag, 15. Mai 2017 17:28

    Thanks designed for sharing such a good idea, piece of writing is pleasant, thats why i have read it completely

  • buy csgo items

    Kommentar-Link Montag, 15. Mai 2017 16:55

    Write more, thats all I have to say. Literally, it seems as though you relied on the video to make your point.
    You definitely know what youre talking about, why waste your intelligence on just posting videos to
    your blog when you could be giving us something enlightening to read?

  • fut 18 coins

    Kommentar-Link Montag, 15. Mai 2017 16:00

    Great article, just what I needed.

  • cheap madden mobile coins

    Kommentar-Link Montag, 15. Mai 2017 15:46

    I do not even know how I ended up here, but I thought this post was
    good. I don't know who you are but definitely you're going
    to a famous blogger if you aren't already ;) Cheers!

  • buy nba mobile coins

    Kommentar-Link Montag, 15. Mai 2017 15:29

    Hi there, always i used to check webpage posts here in the early hours in the morning, because i like to find
    out more and more.

  • buy mink lashes

    Kommentar-Link Montag, 15. Mai 2017 15:26

    I used to be recommended this web site by means of my cousin. I am no longer certain whether or not
    this put up is written through him as nobody else recognize
    such certain approximately my trouble. You are wonderful! Thank you!

  • buy csgo skins

    Kommentar-Link Donnerstag, 04. Mai 2017 02:03

    Greetings from Los angeles! I'm bored to tears at work so I decided to browse your website on my
    iphone during lunch break. I love the knowledge you present
    here and can't wait to take a look when I get home.
    I'm amazed at how fast your blog loaded on my phone ..
    I'm not even using WIFI, just 3G .. Anyhow,
    wonderful site!

  • Mathias

    Kommentar-Link Dienstag, 25. April 2017 15:49

    What's up to every , as I am actually eager of reading this website's post to be updated
    regularly. It contains pleasant stuff.

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.