A+ A A-

Göppingen gelingt Revanche gegen ersatzgeschwächten SCM

Gute Paraden der SCM-Torhüter waren nicht genug gegen Göppingen. Gute Paraden der SCM-Torhüter waren nicht genug gegen Göppingen. Thomas Nawrath

Rückschau: Am 25. August gelang dem SC Magdeburg in Göppingen ein kaum erwarteter Auswärtssieg (29:31). Trotz anhaltender Verletzungsmisere wollten die Grün-Roten beim Heimspiel am 3. Adventssonntag daran anknüpfen und die jüngste Erfolgsserie ausbauen. Doch das Team von Aleksandar Knezevic stellte sich den Magdeburger Bemühungen erfolgreich entgegen und schlug die Hausherren vor fast 6.000 Zuschauern mit 31:34 (Halbzeit: 15:18).

Beste Werfer waren bei Frisch Auf Göppingen Michael "Mimi" Kraus und Momir Rnic mit je 9 Toren sowie Daniel Fontaine mit 5 und Marcel Schiller mit 4 Toren. Beim SCM waren Stefan Kneer und Marko Bezjak mit je 6 Treffern sowie Robert Weber, Jure Natek und Andreas Rojewski mit je 5 Treffern am erfolgreichsten.

Die Nachrichten aus dem SCM-Lazarett führten beim Anhang der Grün-Roten bereits vor dem Spiel zu einer gewissen Ernüchterung: Erneut waren 5 Stammspieler nicht einsatzfähig, darunter die etatmäßigen Kreisspieler Kjell Landsberg und Bartosz Jurecki, Kapitän Fabian van Olphen sowie die Außen Matthias "Matze" Musche und Tim Hornke. Da zudem auch Regisseur Marko Bezjak noch über muskuläre Probleme geklagt hatte sowie die Rückkehrer Yves Grafenhorst und Andreas Rojewski auf Grund ihres langen Ausfalls noch ein gutes Stück von der gewohnten Leistungsstärke entfernt sind, griff Coach Frank Carstens erneut auf "Rückkehrer" Bennet Wiegert sowie Youngster Max Janke zurück und füllte den Kader mit weiteren Spielern der 2. Mannschaft auf.

Bereits im ersten Angriff der Hausherren konnte sich der "Spieler des Tages" auszeichnen: FAG-Keeper Primoz Prost kaufte Robert Weber den Schneid ab. Im Verlauf der gesamten Partie kam der Slowene zu 24 Paraden, darunter ein 7-Meter. Doch Marco Oneto konnte den Abpraller sichern und Jure Natek verwandelte zum 1:0. Leider sollte das die einzige Führung im gesamten Spiel für den SCM bleiben. In der Folge profitierten die Gäste von Fehlpässen und einer mangelhaften Trefferquote der Grün-Roten, waren selbst spritziger und spielfreudiger als die Magdeburger, so dass Kraus, Späth, Schiller und 2x Rnic ihr Team auf 1:5 in Front bringen konnten. Unser Coach hatte genug gesehen und nahm in der 7. Minute die erste Auszeit. Doch erst im dritten Versuch (nach Fehlwürfen von Weber und Natek) konnte Robert Weber in der 10. Minute einen Tempogegenstoß des SCM erfolgreich abschließen und das zweite Tor für die Hausherren erzielen.

Mimi Kraus antwortete umgehend, aber auch Jure Natek traf nun (3:6 in der 11.Minute). Ein Foul von Max Janke brachte diesem nicht nur eine 2-Minuten-Strafe ein, sondern den Gästen einen 7-Meter. Als Dario Quenstedt den Wurf von Schiller parierte, tobte die Halle. Bennet "Benno" Wiegert vermochte als Regisseur Impulse zu setzen und es ging Hin und Her: Natek traf für den SCM, Rnic im Gegenzug für FAG. Auch Webers Treffer zum 5:7 wurde von Kraus postwendend beantwortet. Doch Janke holte einen 7-Meter (und 2 Minuten gegen Beljanski) heraus, den Weber souverän verwandelte. Auf der Gegenseite konnte Natek einen Schlagwurf von Kraus abwehren und Kneer erzielte in der 17. Minute den Anschlusstreffer zum 7:8. Doch Kraus legte erneut für die Gäste vor, dem Kneer jedoch wieder den Anschlusstreffer folgen ließ. Als Grafenhorst hinten den Ball eroberte und auf Jure Natek passte, lag der Ausgleich in der Luft. Doch nun war es wieder an Prost im FAG-Tor, der eine Chance der Hausherren vereitelte.

In der Folge blieb der SCM in Schlagdistanz (9:10 Natek, 10:11 Weber, 11:12 Rojewski, 12:13 Rojewski, 13:14 Kneer) - auch Dank guter Paraden von Dario Quenstedt (6x in HZ 1). Fünf Minuten vor der Pause hatte Michael Haaß die Chance zum 14:14 auszugleichen. Doch der Ex-Göppinger vergab frei gegen Prost. Danach brachten sich die Grün-Roten mit technischen Fehlern (Stürmerfoul Rojewski, Ballverlust Grafenhorst) selbst aus dem Tritt, während Fontaine, Kraus und Schöne auf 13:17 erhöhten. Weber und Kneer vermochten lediglich noch auf 15:18 zur Pause zu verkürzen.

Nach Wideranpfiff entschied sich Frank Carstens für Gerrie Eijlers im Tor, der in der Anfangsphase auch gleich zwei Würfe von Rnic und Kraus parierte. Doch auf der Gegenseite scheiterte Robert Weber sowohl beim Sprungwurf als auch von der 7-Meter-Linie am glänzend aufgelegten Primoz Prost. Während Kraus, Schiller und schließlich in Unterzahl erneut Kraus auf 15:21 stellten, kamen auf der Gegenseite Pässe nicht an oder war es wieder an Prost, Kneer und Wiegert den Schneid abzukaufen. Erst Jure Natek vermochte in der 36. Minute den ersten Treffer der Hausherren im zweiten Durchgang zu erzielen (16:21), nur um wenig später selbst am Pfosten des FAG-Tores zu scheitern. Auch eine frühe Auszeit vermochte keine Wende zu Gunsten unserer Grün-Roten zu erzwingen. Vierlmehr war es Gerrie Eijlers zu danken, der allein zwischen der 37. und 42. Minute vier FAG-Chancen vereitelte, dass der SC Magdeburg trotz dreier Fehlwürfe (Natek, Weber, Grafenhorst) "nur" mit 19:24 zurück lag. Als die Gäste durch Fontaine und Schiller sogar auf 19:26 erhöhten, war die Halle nahezu totenstill. das Spiel schien endgültig gelaufen.

Erst eine neuerliche Parade von Eijlers und der Treffer von Yves Grafenhorst (20:26) in der 44. Minuten erweckten den SCM-Anhang wieder zum Leben. Endlich schien auch ein Rezept gegen Mimi Kraus gefunden zu sein, Göppingen wurde unruhig. Doch die mangelhafte Effektivität im Abschluss blieb weiter die Achillessehne der Hausherren: Während Rnic für die Gäste traf, scheiterten Kneer und Oneto an Prost. Nun brachte Marko Bezjak den SCM mit zwei Treffern heran, doch ein Lattentreffer von Kneer und auf der Gegenseite das Tor von Späth (trotz Bedrängnis!) hielten Göppingen weiterhin mit 6 Toren vorn. In der Folge ging es Hin und Her. Als die Gäste beim Stand von 26:31 sechs Minuten vor Abpfiff erneut eine Auszeit nahmen, brachte Carstens wieder Quenstedt, der in den Schlussminuten drei wichtige Paraden zeigte. Da zudem Rojewski und Kneer in Überzahl verwandelten, kam der SCM auf 28:31 heran. Nachdem Pevnov noch einmal erhöhen konnte, waren es erneut Rojewski und Bezjak, die den SCM im Spiel hielten (30:32). Noch zwei Minuten.

Nachdem Pevnov den Ball im Angriff verlor, zögerte Quenstedt zu lange mit dem langen Pass auf Grafenhorst, so dass Lobedank die Chance auf den Anschlusstreffer vereiteln konnte. Noch einmal parierte Quenstedt, ehe Rnic eine Minute vor Schluss auf 30:33 stellen konnte. Als auf der Gegenseite Rojewski erneut an Prost scheiterte, war das Spiel gelaufen. Fontains Treffer und der von Bezjak verwandelte 7-Meter in der Schlusssekunde waren nur noch Ergebniskosmetik. Göppingen nahm erfolgreich Revanche für die Pleite am ersten Spieltag in eigener Halle und gewann zum Rückrundenauftakt 31:34 in Magdeburg.

 

Thomas Nawrath

 

 

  • スーパーコピー代引き対応

    Kommentar-Link Donnerstag, 06. September 2018 01:08

    These are in fact enormous ideas in on the topic of blogging. You have touched some fastidious things here. Any way keep up wrinting.

  • ヴィトン スーパーコピー おすすめ

    Kommentar-Link Samstag, 01. September 2018 13:31

    Greetings from Colorado! I'm bored at work so I decided to browse your blog on my iphone during lunch break. I enjoy the info you present here and can't wait to take a look when I get home. I'm surprised at how quick your blog loaded on my mobile .. I'm not even using WIFI, just 3G .. Anyways, very good blog!

  • real mink lashes

    Kommentar-Link Dienstag, 28. August 2018 15:50

    You can definitely see your expertise in the work you write. The sector hopes for more passionate writers such as you who are not afraid to mention how they believe. At all times follow your heart.

  • Fae

    Kommentar-Link Samstag, 23. Juni 2018 05:18

    Hi! I've been reading your weblog for some time now and finally
    got the courage to go ahead and give you a shout out
    from Porter Texas! Just wanted to tell you keep up the
    fantastic job!

  • Fae

    Kommentar-Link Samstag, 23. Juni 2018 05:18

    Hi! I've been reading your weblog for some time now and finally
    got the courage to go ahead and give you a shout out
    from Porter Texas! Just wanted to tell you keep up the
    fantastic job!

  • Constance

    Kommentar-Link Sonntag, 10. Juni 2018 18:49

    We're a group of volunteers and opening a new scheme in our community.
    Your web site provided us with valuable info to work on. You've done an impressive
    job and our entire community will be thankful to you.

  • Constance

    Kommentar-Link Sonntag, 10. Juni 2018 18:49

    We're a group of volunteers and opening a new scheme in our community.
    Your web site provided us with valuable info to work on. You've done an impressive
    job and our entire community will be thankful to you.

  • Constance

    Kommentar-Link Sonntag, 10. Juni 2018 18:48

    We're a group of volunteers and opening a new scheme in our community.
    Your web site provided us with valuable info to work on. You've done an impressive
    job and our entire community will be thankful to you.

  • Constance

    Kommentar-Link Sonntag, 10. Juni 2018 18:48

    We're a group of volunteers and opening a new scheme in our community.
    Your web site provided us with valuable info to work on. You've done an impressive
    job and our entire community will be thankful to you.

  • Claribel

    Kommentar-Link Dienstag, 29. Mai 2018 01:23

    Thanks foor the good post ! I shared itt with my Twitter followers and they loved it!

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.